Saffredi IGT 12-Liter 2014
Fattoria Le Pupille | 1200 cl

Verfügbarkeit: Auf Lager

- +
ODER
E-Mail weiterleiten
  • Wein, Rotwein, grössere Grossflaschen, Grossflaschen
  • Toscana, Italien
  • Fattoria Le Pupille
  • 60% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 10% Petit Verdot
  • 18 Monate in Barriques
  • 14.5 % vol.
  • trinken bis 2036

Dunkles Granat mit violettem Schimmer. Geniales Bouquet, viel blaue Beeren, Cassis, Heidelbeeren, Lakritze, ein dezent floraler Schimmer zeigt die herrliche Aromatik des Cabernets an. Am Gaumen mittelgewichtig, zeigt feine Muskeln und eine noble Adstringenz, die Tannine haben Schmelz und alle Komponenten haben schon eine wunderschöne Harmonie gefunden, das Finale ist erhaben und unterstreicht wieder die bereits schon nasal deutlich dokumentierten, schwarzbeerigen Konturen.

René Gabriel zum Saffredi 2014

2014 Saffredi Fattoria le Pupille: Sehr dunkles Weinrot mit violetten Reflexen. Das Bouquet ist geprägt von schwarzen Fruchtaromen; Kirschen, Cassis, Heidelbeeren, dann schwarze Oliven, dunkles Edelholz, ergänzt mit ganz feinen Rauch- und Lakritzespuren. Im zweiten Ansatz ist das bullig-intensive etwas zurückhaltender und es kommen verspielte, schier parfümierte Noten zum Zug. Da findet man Minze und Veilchen und eine ziemlich klare Cabernet-Ansage in den Grundaromen. Und nach weiteren 10 Minuten geht er so richtig in die Tiefe, Teernoten und ein Hauch von Terpentin zeigen die Mineralität dieses seriösen und gleichzeitig vielseitigen Nasenbildes an. Im Gaumen fleischig, kompakt, verlangend. Zeigt viel Charakter und auch eine gewisse Jugendarroganz auf der körnigen Zunge. Dies bei intensiven und auch reifen, aber (noch) nicht ganz so gerundeten Tanninen. Da ist ein Potential von gut 20 oder noch mehr Jahren in diese tolle Flasche verpackt. Also wird dies ein sehr langlebiger Saffredi. Da ist dann auch gleichzeitig ein Bonus-Malus-System integriert. Die Langlebigkeit wird für ungeduldige Maremma-Fans ein gewisses Jugendhandicap sein. Gehört zu den ganz grossen Jahrgängen dieses Weingutes. Und, vom Hörensagen soll der 2015 sogar noch besser sein. Dieser 2014er liegt nahe dem 2011 mit etwas weniger Finessen, bei gleich viel grosszügigem Weinfleisch am Toskana-Knochen! Ich habe den Wein anlässlich eines Wine&Dine bei Wein&CO in Wien mit Elisabetta verkostet. 19/20 2020 – 2035

Leidenschaft, Enthusiasmus und Liebe zur Natur – Elisabetta Geppetti ist die wahre «Signora del Morellino». In der südlichen Toscana – eingebettet zwischen Weinbergen und Wiesen – liegt das alte, typisch toskanische Bauernhaus der Fattoria Le Pupille, erste Adresse für allerbeste Maremma-Weine. Vor dreissig Jahren tauscht die junge Elisabetta Geppetti die Hörsäle der Universität gegen Rebberg, Weinkeller und Gummistiefel. Voller Tatendrang steckt die junge Frau ihre ganze Energie und Leidenschaft in ihren grossen Traum und verwandelt die Azienda ihres Schwiegervaters Fredi in ein veritables Spitzenweingut. Innert kürzester Zeit schafft es die fünffache Mutter, die Fattoria Le Pupille in der Elite des italienischen Weines zu etablieren. Ihre Weine können heute in Restaurants auf vier Kontinenten der Welt genossen werden. Elisabetta Geppetti hat es stets verstanden, mit den richtigen Fachleuten und Önologen zusammenzuarbeiten. Mit der Hilfe von Starönologen wie Giacomo Tachis, Riccardo Cottarella, Christian Le Sommer (Chateâu Latour) und dem toskanischen Meister Luca D'Attoma entstanden über die letzten drei Jahrzehnte preisgekrönte «Supertuscans». Ob der für die Maremma typische Morellino di Scansano als Basiswein, den Riserva / Cru Poggio Valente oder das Flaggschiff und Meisterwerk Saffredi (ein Bordeaux-Blend), den Elisabetta ihrem Schwiegervater und Mentor Fredi gewidmet hat – sie alle sind grossartige Weine, die Weingeniesser auf der ganzen Welt nicht missen möchten!

Keine Bewertungen vorhanden.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Saffredi IGT 12-Liter 2014

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

Preis/Qualität
Saffredi IGT 12-Liter 2014

Dunkles Granat mit violettem Schimmer. Geniales Bouquet, viel blaue Beeren, Cassis, Heidelbeeren, Lakritze, ein dezent floraler Schimmer zeigt die herrliche Aromatik des Cabernets an. Am Gaumen mittelgewichtig, zeigt feine Muskeln und eine noble Adstringenz, die Tannine haben Schmelz und alle Komponenten haben schon eine wunderschöne Harmonie gefunden, das Finale ist erhaben und unterstreicht wieder die bereits schon nasal deutlich dokumentierten, schwarzbeerigen Konturen.

René Gabriel zum Saffredi 2014

2014 Saffredi Fattoria le Pupille: Sehr dunkles Weinrot mit violetten Reflexen. Das Bouquet ist geprägt von schwarzen Fruchtaromen; Kirschen, Cassis, Heidelbeeren, dann schwarze Oliven, dunkles Edelholz, ergänzt mit ganz feinen Rauch- und Lakritzespuren. Im zweiten Ansatz ist das bullig-intensive etwas zurückhaltender und es kommen verspielte, schier parfümierte Noten zum Zug. Da findet man Minze und Veilchen und eine ziemlich klare Cabernet-Ansage in den Grundaromen. Und nach weiteren 10 Minuten geht er so richtig in die Tiefe, Teernoten und ein Hauch von Terpentin zeigen die Mineralität dieses seriösen und gleichzeitig vielseitigen Nasenbildes an. Im Gaumen fleischig, kompakt, verlangend. Zeigt viel Charakter und auch eine gewisse Jugendarroganz auf der körnigen Zunge. Dies bei intensiven und auch reifen, aber (noch) nicht ganz so gerundeten Tanninen. Da ist ein Potential von gut 20 oder noch mehr Jahren in diese tolle Flasche verpackt. Also wird dies ein sehr langlebiger Saffredi. Da ist dann auch gleichzeitig ein Bonus-Malus-System integriert. Die Langlebigkeit wird für ungeduldige Maremma-Fans ein gewisses Jugendhandicap sein. Gehört zu den ganz grossen Jahrgängen dieses Weingutes. Und, vom Hörensagen soll der 2015 sogar noch besser sein. Dieser 2014er liegt nahe dem 2011 mit etwas weniger Finessen, bei gleich viel grosszügigem Weinfleisch am Toskana-Knochen! Ich habe den Wein anlässlich eines Wine&Dine bei Wein&CO in Wien mit Elisabetta verkostet. 19/20 2020 – 2035

Product #: 11018 Regular price: CHF 1'250.00 CHF 1250 In stock! Order now!

terravigna

Terravigna AG
Drosselweg 4 | CH-3427 Utzenstorf
Tel. +41 32 665 45 11 | Fax +41 32 665 44 03

www.terravigna.ch

öffnungszeiten

Montag – Freitag
8 – 12  |  13.30 – 17.30 Uhr
oder nach Vereinbarung

Gratislieferung

Ab 150.– Bestellwert schweizweit kostenlos. Darunter: Versandkostenanteil 15.–

Lieferfrist
ca. 1–3 Arbeitstage.

Gratislieferung

Ab 150.– Bestellwert schweizweit kostenlos. Darunter: Versandkostenanteil 15.–

Lieferfrist
ca. 1–3 Arbeitstage.

Zahlungsarten
payment

Social Media